Werkstudent auf stundenbasis Vertrag

Deutschland hat 2015 einen Mindestlohn eingeführt. 2019 liegt er derzeit bei 9,19 Euro pro Stunde. Sie wird alle zwei Jahre neu definiert. Wie viel Sie jedoch verdienen können, hängt stark von Ihren Fähigkeiten, der Branche, in der Sie arbeiten, und dem regionalen Arbeitsmarkt ab. In Städten wie München oder Hamburg sind die Stundenlöhne in der Regel höher, aber auch die Lebenshaltungskosten. Für wissenschaftliche Assistenten, Produktionsassistenten in der Industrie oder Servicepersonal auf Messen liegt der durchschnittliche Stundenlohn oft etwas über dem Mindestlohn. In allen Fällen können studentische Mitarbeiter nicht gleichzeitig einen Stunden- und einen monatlichen, bezahlten Termin halten, noch können sie gleichzeitig mehrere Arbeitspraktika abhalten. Stündliche Studentenkönnen können gleichzeitig mehrere reguläre Lohntermine oder eine Kombination aus Arbeitsstudium und regulärem Lohntermin abhalten. Diese Richtlinie sieht ein organisiertes Verfahren vor, bei dem Studenten, die eine Teilzeitbeschäftigung suchen, und die jeweiligen Abteilungen und Büros der Texas State University, die Teilzeit-Stunden-Studenten arbeiten, maximale Leistungen aus dem Student Employment Program erhalten. Wenn die bestellten Studenten feststellen, dass ihre Aufgaben für sie nicht geeignet sind, können sie freiwillig von ihrem Amt zurücktreten. In Fällen, in denen schlechte Leistungen die Kündigung eines studentischen Mitarbeiters rechtfertigen können, kann die Einstellungsabteilung die Gründe für die Entscheidung erklären, ist aber nicht dazu verpflichtet. Die Einstellungsabteilung wird ermutigt, Studierende semester- oder jährlich zu bewerten, um die berufliche Entwicklung der Studierenden zu unterstützen. Die Weiterbeschäftigung hängt von der Verfügbarkeit von Ressourcen in der Einstellungsabteilung ab.

Absolventen, die Fragen oder Bedenken zu Beschäftigungsfragen haben, können sich an die Graduate School wenden, um Unterstützung zu erhalten. Undergraduate Instructional Assistants – angestellt in einer akademischen Abteilung und sind für eine bestimmte Gruppe von Studenten verantwortlich. Weitere Anforderungen des Texas State umfassen die Einschreibung in sechs Semester Credit-Stunden in einem Bachelor-Studiengang (mit Ausnahme des letzten Semesters der Einschreibung), die Einstufung als Student und lehrgebende Aufgaben. Sie werden über eine Personaländerungsanfrage (PCR) ernannt und halbmonatlich ab der genehmigten Zeiteingabe einen Stundensatz bezahlt. Die stündlichbeschäftigten Studenten sind überstunden berechtigt und müssen für alle geleisteten Arbeitsstunden entschädigt werden. Die geleisteten Arbeitsstunden umfassen die gesamte Zeit, in der ein Arbeitnehmer im Dienst sein muss und arbeiten darf. Die stündlich beschäftigten Studenten erhalten keine bezahlten Feiertage, und Ferien, für die reguläres Personal bezahlt wird, gelten nicht als „Arbeitsstunden” für Studentenstundenbeschäftigte. Jede der in Abschnitt 02.02 genannten Berufsbezeichnungen wird gemäß dem Lohnplan bezahlt, wie im Vergütungsplan der Universität dargestellt.

Im Rahmen dieses Plans legt der Abteilungsleiter den Stundensatz fest, zu dem der Student auf der Grundlage der vorkenntnisselichen Erfahrung und des Qualifikations- oder Ausbildungsgrades des Studenten bezahlt wird. Der zuständige Universitätsvizepräsident muss einen Satz genehmigen, der über dem festgelegten Lohnplanlimit für studentische Mitarbeiter liegt. Graduate Research Student Assistants müssen auf der Grundlage des Gehaltsplans von Graduate Research Student Assistant (GRSA) entschädigt werden, der auf der TA/RA Salary Schedule-Webseite der Graduate School veröffentlicht wurde. GRSA-Positionen werden auf der Grundlage der Verantwortlichkeiten, Langlebigkeit, Verdienste, Marktbedingungen oder Einstellungsschwierigkeiten der Position vorgenommen. Im UW/UAW Local 4121-Vertrag finden Sie Anleitungen zur Einstellung und Beschäftigung von akademischen Studentinnen und Studierenden auf Stundenbasis. Die Studierenden müssen im Herbst- und Frühjahrssemester mindestens sechs Semester eingeschrieben sein, es sei denn, der Student befindet sich im letzten Semester vor dem Abschluss.